Bildungsfahrt nach Hamburg - 26. bis 29. September 2019


"Selbsthilfetage in Hamburg und etwas mehr ..."

Am 26. September startete unsere Bildungsreise nach Hamburg.
Uns erwarteten hochkarätige Vorträge zum Selbsthilfetag, eine Ausstellung nahezu aller Technik-Hersteller, das Treffen mit dem Bund der Schwerhörigen in Hamburg, der Besuch einer Freiluft-Ausstellung und zu guter Letzt die Besichtigung der Elbphilharmonie.

Selbstverständlich waren alle geplanten Aktionen barrierefrei gestaltet, indem eine mobile FM-Anlage zum Einsatz kamen.

Am späten Nachmittag des 26. Septembers trafen wir am Hotel ein und bis zum geplanten Abendbrot wurde bei einem kurzen Stadtbummel die nähere Umgebung erkundet. Vor dem Abendbrot wurde die Themen der bevorstehenden Tage besprochen und nach dem gemeinsamen Essen klang der Tag gemütlich aus.

Am nächsten Tag starteten wir früh in Richtung Bachsaal des Gemeindehauses der Michaeliskirche in Hamburg, denn dort fand der heutige Selbsthilfetag statt. Er wurde vom Bund der Schwerhörigen Hamburg organisiert und durchgeführt. Neben vielen Fachvorträgen waren auch viele Hersteller mit ihren Infoständen vertreten.

Danach machten wir uns fit für den nächsten Programmpunkt - einer abendlichen Schiffsfahrt auf der Elbe inklusive Abendbrot. Da ein Großteil der Teilnehmer des Selbsthilfetages dabei waren, ergaben sich viele interessante Gespräche. Text und Bilder des 27.09.2019: Antje und Uwe Noack


Am nächsten Tag starteten wir zur Besichtigung der Wirkungsstätte des Bundes der Schwerhörigen in der Hamburger Wagnerstraße, während 4 Teilnehmer unserer Tour zur Bundesversammlung des DSB eingeladen waren. Nach einer interessanten Gesprächsrunde ging es weiter zum Freilichtmuseum "Kiekeberg". Dort lernten die Teilnehmer nach dem geplanten Mittagessen im "Stoof Mudders Kroog" bei einem barrierefreien Rundgang (dank FM-Anlage) die alten Gebäude und Techniken der Altvorderen kennen. Text des 28.09.2019: Uwe Noack;
Bilder des 28.09.2019: Nr. 1 Uwe Noack, Nr. 2 - 8 Wolfgang Richter


Am letzten Tag der Bildungsreise ging es zur Elbphilharmonie, um dieser einen geführten und barrierefreien Besuch abzustatten. Danach ging es wieder nach Hause. Ein jeder war über die vielen interessanten Eindrücke froh und wird sicherlich noch lange daran zurückdenken. Text und Bilder des 29.09.2019: Antje und Uwe Noack