Sterntreffen am 07. Mai 2019 in Halle/Saale


"Mission Inklusion - die Zukunft beginnt mit Dir!"
Gleichberechtigte Teilhabe an "Kunst erleben" mit barrierefreier Kommunikation

Das diesjährige Sterntreffen des DSB Landesverbandes Thüringen und Sachsen-Anhalt in Mitteldeutschland e.V. fand in Halle an der Saale statt. Es hatten sich Teilnehmer verschiedener Selbsthilfegruppen angemeldet.

Start war 8.00 Uhr in Weimar am Hauptbahnhof. Die Fahrt ging direkt nach Halle/Saale, denn dort erwartete uns Herr Dr. Giesau (Kunsthistoriker) und führte uns für alle gut verständlich in das Thema Expressionismus ein. Dank unserer mitgebrachten mobilen FM-Technik mit Mikrofonen konnten alle mitgereisten HörgeräteträgerInnen und CI-TrägerInnen gut verstehen. Herr Dr. Giesau hatte eine solche Fülle an Wissen und Informationen, dass die 90 Minuten in der Ausstellung "DIE STILLE IM LÄRM DER ZEIT" wie im Fluge vergingen.

Unser Bus brachte uns in Richtung Saale und nach einem kurzen erfrischenden Spaziergang erreichten wir die inklusive Gast- und Tagungsstätte "Am Rifeufer". Die freundliche Cafeteria hatte ein wohlschmeckendes Mittagsmenü vorbereitet. Seit 2009 wird die Cafeteria erfolgreich von Mitarbeitenden der Halleschen Behindertenwerkstätten betrieben. Sie leisten damit einen wirksamen Beitrag zur Integration von Menschen mit Behinderung in unsere Gesellschaft. Das war auch für unserer Teilnehmer sehr Interessant, waren wir doch schließlich anlässlich des Aktionstages der Aktion Mensch - 5. Mai unterwegs.

Nach dem Mittagessen hielt Frau Dr.med. Gesine Haerting, Audiotherapeutin aus Halle einen Vortrag zum Thema Gleichberechtigte Teilhabe am Beispiel ihrer wissenschaftlichen Arbeit zum Thema "Hörbehinderte beim Hausarzt". Der Vortrag war doppelt barrierefrei. Zum einen kam wieder unserer FM-Technik zum Einsatz, zum anderen hatten wir Frau Bley als Schriftdolmetscherin aus Leipzig gebeten, den Vortrag mitzuschreiben. Eine rege Diskussion schloss sich dem Vortrag an und es wurden viele Fragen und Anregungen beantwortet und analysiert. Moderiert hat diese Vortrags- und Diskussionsrunde Frau Bertrun Ehrlich-Hofmann.

Abschluss dieses interessanten Tages und Ausfluges nach Halle war eine kleine Saale-Rundfahrt mit dem MS "Händel II". Der Kapitän nutzte für die Erklärungen der Ufer, Brücken, Natur und Baudenkmäler auch unsere FM-Technik, sodass sogar die Schifffahrt für uns Hörbehinderte barrierefrei war.

Der Bus brachte uns anschließend zügig zurück zum Ausgangspunkt nach Weimar und alle Teilnehmer traten von dort aus nach einem informativen und ereignisreichen Tag ihre individuelle Heimreise an.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Aktion Mensch, die diese tolle Fahrt wieder maßgeblich finanziell ermöglichte.





Text: Bertrun Ehrlich-Hofmann
Bilder: Bertrun Ehrlich-Hofmann und Antje Noack

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich für die Förderung des Aktionstages durch die bedanken.